10 wunderschöne Dinge, die passieren, wenn du lernst das Alleinsein zu genießen

So manch einer denkt „allein sein“ sei etwas Schlimmes. Entweder bedeutet es, dass man nicht sozial wäre oder ungewollt, wovon beide keine sehr angenehmen Zustände sind. Doch tatsächlich ist allein sein nicht unbedingt eine schlechte Sache, da es viele Vorteile mit sich
bringt, die du erkennst, wenn du dich auf die Einsamkeit einlässt.

Hiermit meine ich nicht, dass du so wie Tom Hanks in Cast Away alleine auf einer Insel vegetierst, denn niemand kann die Vorteile bestreiten, und die Freude, die erfüllende Beziehungen zu anderen Menschen mit sich bringen. Doch ich sage, wenn du erst mal lernst das Alleinsein zu genießen, dann wirst du als Mensch daran wachsen.

1. Du wirst dich wiederaufladen

Wenn wir von anderen Menschen umgeben sind, dann wenden wir oft viel Energie dafür auf. Wir versuchen sie glücklich zu machen, zum lachen zu bringen, ihre Egos zu besänftigen, ihre Emotionen zu ergründen und alles was regelmäßige Interaktionen im Wechselspiel so mit sich bringen. Dies kann mental sehr auslaugend sein, wenn du dich durchgehend mit anderen Menschen umgibst.

Ein bisschen Zeit alleine sorgt dafür, dass du eine Pause von der emotional und mental anspruchsvollen Aufgabe ununterbrochener Interaktion einlegen und dich wieder aufladen kannst.

2. Du wirst öfter reflektieren

Dein Leben bewegt sich immer ganz schnell. So schnell sogar, dass es selten für dich ist einen Moment allein sein zu können, um dich hinzusetzen und über dein Leben nachzusinnen.

Alleinsein gibt dir die perfekte Gelegenheit für etwas Selbstreflektion. Da du nicht so viel Zeit damit verbringst die Gedanken und Gefühle anderer zu verarbeiten, ist die richtige Zeit deinen Fokus nach innen zu richten.

Einsamkeit bietet die perfekte Umgebung für Reflektion.

3. Du wirst eine Beziehung zu deinen eigenen Emotionen aufbauen

Wenn du immerzu von anderen Menschen umgeben bist, dann versuchst du die ganze Zeit deren Emotionen zu lesen und dich darum zu kümmern. So sehr, dass du am Ende vielleicht den Bezug zu deinen eigenen verlierst.

Beginnst du das Alleinsein zu genießen, dann gewinnst du ein größeres Gesamtbild über deine eigenen Emotionen. Du schaffst ein tieferes Verständnis dafür was dich glücklich macht, was dich aufregt und was dich traurig macht. Mit diesem Wissen ist es einfacher deine Emotionen zu regulieren. Doch all dies beginnt damit zu verstehen wie du dich fühlst und das schaffst du mit ein wenig Einsamkeit.

4. Du beginnst Dinge zu tun, die dir wirklich Freude bereiten

Bist du ständig mit anderen Menschen zusammen, dann gehst du ständig auf Kompromisse ein, damit du Wege und Lösungen findest an denen die ganze Gruppe sich erfreuen kann. Und leider sind die Dinge, die dir am wichtigsten sind (oder die du am meisten willst), nicht immer genau die der Gruppe.

Es ist also einfach, das Alleinsein zu genießen, wenn du erst realisiert hast, dass dies dir mehr Freiheit gibt die Dinge zu tun, die du wirklich tun magst.

5. Du wirst produktiver

In der Gesellschaft anderer Menschen zu sein kann Spaß machen und unterhaltsam sein, doch dies kann sich auch ernsthaft auf deine Produktivität auswirken. Es gibt Zeiten zu denen die Anwesenheit anderer nichts weiter ist als eine Ablenkung von der Fertigstellung deiner Arbeit.

Zeit, die du allein verbringst, kann die produktivste Zeit deines Lebens sein – vor allem, weil es weniger Ablenkung gibt und du deinen Kopf für deine Arbeit nutzen kannst.  Nächste Seite …

Spread the love
  • 182
    Shares
1 2Next