7 Lebensmittel, die Sie nie in die Mikrowelle stellen sollten

Die Mikrowelle ist eines der technischen Geräte, die den zivilisierten Menschen ausmacht – und ein perfektes Geschenk für Singles und Eltern.

Aber es gibt ein paar Lebensmittel, die man nicht in der Mikrowelle zubereiten sollte – dazu zählen auch Speisen, die die meisten von uns ohne nachzudenken hineinschieben.

Die Mikrowelle ist zwar schnell und bequem, aber Achtung! Denn bei manchen Lebensmitteln ist das Ergebnis die Zeitersparnis nicht wert – das betrifft den Geschmack sowie den Nährwert – und manche können sogar gefährlich für Sie sein.


Broccoli

Wenn man Brokkoli auf einem Teller mit Wasser kocht, gehen viele Nährstoffe verloren.

Andrew D. Scott, Eigentümer von Victus Consultancy, sagt: „Brokkoli, der mit etwas Wasser in der Mikrowelle gekocht wird, verliert bis zu 97 % seiner gesunden Antioxidantien.“

Aber es gibt eine Lösung: Stellen Sie den Brokkoli in einer geschlossenen Form mit weniger Flüssigkeit in die Mikrowelle. Dann sollte er mehr Antioxidantien behalten.

Pasta

Mikrowellen erhitzen ungleichmäßig – wenn Sie sie also verwenden, um Nudeln aufzuwärmen, können diese austrocknen und unappetitlich werden.

Erwärmen Sie keine Nudeln in der Mikrowelle. Pasta sollte stattdessen in einem Kochtopf bei mittlerer Hitze aufgewärmt werden. Dabei sollten Sie sie regelmäßig umrühren und Öl hinzugeben.

Wasser

Wenn Sie Wasser mit der Mikrowelle erhitzen, ist die Gefahr viel größer, dass Sie sich verbrennen, als wenn Sie es auf dem Herd zum Kochen bringen – seien Sie also nicht so faul.

Kochen Sie kein Wasser in der Mikrowelle. Wenn Sie Wasser auf traditionellem Weg erhitzen, bilden sich Blasen, die helfen, das Wasser abzukühlen. In der Mikrowelle ist das nicht der Fall. Deshalb ist das Risiko, sich zu verbrühen, sehr viel höher.

Fleisch

Susanne Ekstedt, Forscherin am SP Technical Research Institute of Sweden in Göteburg, sagt, dass es ganz schlecht ist, Lebensmittel in der Mikrowelle aufzutauen – denn beim Erhitzen kann das Fleisch zerstört werden. Am besten eignet sich Wasser zum Auftauen.

Verschließen Sie die Speise gut in Plastik, damit es sich im Wasser schneller aufwärmt (Wasser leitet besser) – dann schmeckt es besser, so Ekstedt.

Dies ist in der Wissenschaft sowie in der Lebensmittelindustrie seit langem bekannt, aber die meisten Menschen wissen offensichtlich darüber kaum Bescheid.

Eier

Rühreier lassen sich super in der Mikrowelle zubereiten – aber versuchen Sie nicht, Eier in der Schale zu kochen, denn diese können explodieren – entweder in der Mikrowelle oder in Ihr Gesicht, wenn Sie sie essen wollen.

Versuchen Sie nicht, Eier zu kochen – der Dampf kann nirgendwohin entweichen und entwickelt einen üblen Geruch.

Chilischoten

Andrew D. Scott, Eigentümer von Victus Consultancy, sagt: „Chilis können in der Mikrowelle nicht nur in Flammen aufgehen, sie sondern auch Stoffe ab, die in den Augen brennen und Ihren Rachen verbrennen können, und das ist sehr unangenehm.“

Essen zum Mitnehmen

Dies ist keine feste Regel, aber Essen zum Mitnehmen in der Mikrowelle aufzuwärmen, kann riskant sein. Wenn Sie dies tun, sollten Sie sicherstellen, dass Sie das Essen SEHR gut umrühren.

Spread the love
  • 32
    Shares

Leave A Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.