Frischekur Für Die Atemwege: Endlich Die Lungen von Nikotin Und Teer Befreien

Intensiven Rauchern und auch jene, die dem blauen Dunst vor Kurzem den Rücken zugekehrt haben, teilen ein gemeinsames Schicksal. Rauchen geht an die körperliche Substanz und hinterlässt wie ein schmutziger Gummistiefel auf dem Flurboden unübersehbare Spuren in der Lunge. Mit jeder Zigarette verbleiben dort mehr Nikotin und schwarzer Teer.

Der natürliche Reinigungsprozess des menschlichen Körpers kommt oft nicht mehr mit. Eine dunkle, verklumpte Lunge ist das hässliche Resultat.

Dieser Anhäufung von Rückständen müssen Raucher jedoch nicht tatenlos zusehen. In den folgenden Zeilen erfährst Du, wie Du auf natürlichem Wege die Säuberung des Atmungsorgans ankurbelst. Offensichtlich ist der erste Schritt wohl für viele am unbequemsten: Der Nachschub an Teer und Nikotin muss abgeschnitten werden. Alle Glimmstängel wandern von nun ab in die Mülltonne – ohne sie zuvor genutzt zu haben. Langfristige Schäden lassen sich sonst nahezu unmöglich beheben.

Die folgenden Zutaten ergeben eine Mixtur, die dem Reinigungsprozess in die Hände spielt und zukünftige Komplikationen vermeidet. Es gibt nur vier Hauptzutaten:

Ingwerwurzel (etwa ein Zoll an Länge)
2 Teelöffel Gelbwurz
400 g Zucker oder Honig
400 g Zwiebeln
1 Liter Wasser

Zubereitung:

In das kochende Wasser den Zucker in hinzugeben. Honig darf jedoch erst zu aller Letzt beigemengt werden. Als Nächstes folgen der geriebene Ingwer und geschnittene Zwiebeln. Auf verringerter Hitze kommt nun noch der Gelbwurz. Nun alles zusammen köcheln lassen, bis etwa nur noch die Hälfte der Mixtur zurückbleibt. Nach dem Abkühlen der Flüssigkeit diese einfach in einem Weckglas aufbewahren. Für die Langzeitlagerung empfiehlt sich die Unterbringung im Kühlschrank.

Leicht in der Anwendung und nutzbringend für die Gesundheit

Morgens nimmst Du einfach auf nüchternem Magen zwei Esslöffel der Mixtur zu Dir. Während des Mittagessens oder einem kleinen Nachmittagssnack folgt die zweite Einnahme. Ingwer hatte schon in der traditionellen Medizin einen guten Ruf. Er verhindert unter anderem die Ansammlung von Schleim in der Lunge. Gelbwurz wirkt in erster Linie antiseptisch, bekämpft Infektionen und hält das Blut sauber. Zwiebeln hingegen sind eine wahre Wohltat für die Atemwege und beugen zudem der Entstehung von Krebs vor. Ein Schluck dieses Mittels und Lunge und der Rest Deines Körpers werden es Dir gewiss danken.

Spread the love
  • 213
    Shares