Haben Sie diese Pflanze in ihrem Zimmer? Sie zieht nämlich Glück und Reichtum an!

Diese Pflanze ist Symbol für Glück und Reichtum. In vielen Länder Asiens wird diese Pflanze, aus dem Grund, von Generation zu Generation übertragen.

Die Pflanze die Sie im Beitragsbild sehen heißt Crassula ovata.

Dieses Dickblatt ist auch unter dem Namen Geldbaum, Dickblatt, Pfennigbaum, Elefantenbaum, Speckeiche, Jadestrauch oder Judasbaum bekannt.

Der Name Geldbaum kommt von seinem runden Form und vor allem der pfennigartigen Form der Blätter.

 

Im Wohnbereich fühlt sich der Geldbaum wohl, denn hier ist es warm und meist auch heller. Nach der Feng Shui Lehre befindet sich im linken Bereich der Wohnung der Ort für Reichtum und Fülle.

Der Geldbaum benötigt einen sehr hellen Standort mit voller Sonnenbestrahlung. In einem Blumenfenster sollte die Mittagssonne aber durch einen Vorhang leicht abgeschattet werden. Bei einem zu dunklem Standort wachsen die Geldbäume sparrig, es bilden sich keine Blüten und die Blätter verlieren ihre kräftige Färbung. Während des Sommers kann man den Geldbaum ins Freie stellen. Die ersten Tage stellt man die Sukkulente an einen halbschattigen Platz. Nach und nach verträgt der Geldbaum dann auch die volle Sonnenbestrahlung ohne einen Sonnenbrand zu bekommen. Der Geldbaum wird mäßig gegossen, der Topfballen sollte bei jedem Gießen nur leicht feucht werden (wichtig bei der Geldbaum Pflege. Dies ist wichtig, denn der sukkulente Geldbaum speichert in seinen Blättern viel Wasser. Zu reichliches Gießen bei einer Wassergabe lässt die Erde vernässen und es kann zu Wurzelfäulnis kommen Der Nährstoffbedarf der Geldbäume ist gering bis mäßig. Nur in der Hauptwachstumszeit wird alle 4 Wochen ein Flüssigdünger für Zimmerpflanzen  in schwacher Konzentration verabreicht. Während der Ruheperiode, von November bis Februar, stellt man das Düngen der Geldbäume vollständig ein.

Spread the love
  • 25
    Shares

Leave A Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.