Medizinische Sensation: Diese Beeren können Krebs bekämpfen

Australische Forscher haben eine Regenwaldfrucht entdeckt, die bei Tierversuchen 75 Prozent von Tumoren abtötete. Die Effekte sind bereits innerhalb von Minuten sichtbar – bisher jedoch nur bei Tieren.

‚Fountains Blushwood‘ (eigentlich Fontaine picrosperma) wird von vielen Tieren in Australien gerne gefressen. Jedoch scheinbar nicht die Kerne, denn die spucken die Tiere wieder aus. Diese Tatsache erregte Aufmerksamkeit bei Wissenschaftlern, welche den Kern daraufhin gründlich untersuchten. Mit Hilfe des QIMR Berghoher Medical Research Instituts wurde daraufhin in Brisbane das Präparat EBC-46 entwickelt.

EBC-46 wurde im Rahmen einer achtjährigen Studie 300 Tieren, darunter Mäusen, Katzen, Hunde und Pferde gespritzt. Drei Viertel aller zuvor injizierten Tumore verschwanden und sind bis heute nicht zurückgekommen.

Sobald wir die Tumore damit injiziert haben, haben sie sich innerhalb von nur fünf Minuten lila gefärbt, innerhalb von zwei Stunden waren sie noch dunkler und am folgenden Tag schwarz.

sagte Glen Boyle, der die Studie am QIMR Berghofer Medical Research Institut leitete.

In den nächsten Tagen bildete sich eine Kruste und nach einer Woche fiel der Tumor ab.

Dadurch, dass das Präparat gespritzt werden muss, beschränkt es sich auf Krebsarten wie Brust-, Darm-, Prostata- und Hautkrebs oder Tumore im Kopf- und Halsbereich. Krebserkrankungen, die bereits Metastasen gestreut haben, sind nicht behandelbar. Im Moment kann das Präparat nur als Injektion verabreicht werden,  da es die Tumorzellen abtötet, die Blutversorgung zum Tumor abschneidet und hilft, das Immunsystem zu aktivieren. Vor allem aufgrund des letzten genannten Punktes, muss das Präparat lokal verabreicht werden, da es ansonsten andere negative Nebenwirkungen haben könnte.

Am meisten erstaunte den Wissenschaftler jedoch, mit welcher Geschwindigkeit das Extrakt der Regenwaldfrucht Tumore abtötet. Sichtbare Veränderungen gibt es bereits nach fünf Minuten. Normalerweise zeige eine Tumorbehandlung erst nach mehreren Wochen Erfolge. EBC-46 wirke jedoch extrem schnell, erklärte Glen Boyle.

Die Tierversuche wurden mit erstaunlichen Erfolgen von 75-prozentiger Heilungabgeschlossen. Bald soll es nun auch zu ersten klinischen Studien am Menschen kommen. Die Zulassung für die Phase I klinischer Studien wurde bereits erteilt. Nun soll der Wirkstoff an wenigen, etwa 10 bis 30 Freiwilligen getestet werden.

Der ‚Blushwood Tree‘ , die ‚Pflanze, von der das neue Heilmittel stammt, wird ebenfalls unter die Lupe genommen. Sie wächst fast ausschließlich in manchen Regenwaldregionen im Norden Australiens. Eine Gruppe von Wisssenschaftlern soll untersuchen, unter welchen Bedingungen der Baum genau wächst und ob er vielleicht kommerziell angebaut werden könnte.

Obwohl Glen Boyle optimistisch ist, dass seine „Wunderfrucht“ auch beim Menschen effektiv sein wird, sieht er das neue Präparat nicht als Ersatz für eine Chemotherapie oder für Operationen. Das Produkt kann aber eine zusätzliche Behandlungsmethode sein und beispielsweise bei Menschen zum Einsatz kommen, bei denen andere Therapien nicht geholfen haben oder bei älteren Menschen, die zu schwach für eine weitere Runde Chemotherapie sind.

Nie mehr müde: Detox-Tee mit Ingwer, Kurkuma und Kokosnussöl

Bekommen Sie Ihre Nase frei nur mit diesem einzigen Hausmittel !

Mit Kurkuma gegen 6 verschiedene Krebsarten! und noch mehr

Die Ärzte haben keine Erklärung für das: Mische Zimt und Honig zusammen und behandle Arthritis, Krebs, Cholesterin, Erkältung, Grippe und 10 andere Krankheiten!

 

Quelle: neuestens.de

Spread the love
  • 377
    Shares

Leave A Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.