Was verrät die Augenfarbe über Ihre Gesundheit

So wie die Augen ein Fenster zu unserer Seele sind, ist die Augenfarbe ein Fenster zu unserer Gesundheit.

Bis vor einigen Jahren dachten Forscher noch, dass es genau zwei Gene im Menschen gibt, die für die Augenfärbungen – hell und dunkel – verantwortlich sind. Heute weiß man allerdings, dass es zwölf bis 13 Genvarianten sind, die in einem komplexen Zusammenspiel die Augenfarbe eines Menschen bestimmen.


Doch diese, für die Augenfarbe verantwortlichen Gene, haben im Körper noch andere Aufgaben und geben deswegen Auskunft über ganz konkrete Gesundheitsaspekte, die einen Menschen – je nach genetischer Farbprogrammierung – betreffen oder nicht.

Helle Augen

sind empfindlicher gegenüber von UV-Strahlen, da sie über weniger Pigmente verfügen. Das hat zur Folge, dass sie statistisch gesehen an einem bestimmten Krebs im Auge (Uvea Melanoma) erkranken. Mediziner raten vor diesem Hintergrund, dass Menschen mit blauen oder grauen Augen bei starker UV-Einstrahlung Sonnenbrillen mit einem hohen Schutzfaktor benutzen sollten. Darüber hinaus haben Menschen mit hellen Augen statistisch gesehen auch häufiger helle – und sonnenempfindlichere – Haut, weswegen sie aus medizinischer Sicht grundsätzlich ein erhöhtes Risiko haben, an Hautkrebs zu erkranken.

Der Diabetesgrad, an dem ein Mensch leidet, zeigt sich dagegen nicht nur in den Augenfarben der Betroffenen – er verändert sie auch. Forscher beobachten entsprechend schon länger, dass die Augen von Zuckerkranken immer dunkler werden, je weiter die Krankheit fortschreitet.

Je dunkler Ihre Augen sind, desto mehr UV-Schutz haben sie. Das bedeutet nicht, dass Sie vollständig auf Sonnenschutz oder eine Sonnenbrille verzichten sollen, sondern, dass das Risiko, an Augen- oder Hautkrebs zu erkranken, geringer ist. Die Ergebnisse einer Studie der “University of Colorado School of Medicine” haben außerdem gezeigt, dass auch die Gefahr, Pigmentstörungen zu bekommen, eher unwahrscheinlich ist. Menschen mit dunklen Augen neigen oft zu Problemen, die mit dem Blut und dem Stoffwechsel von Mineralien zusammenhängen. Besondere Aufmerksamkeit sollte also auf Blutkreislauf, Leber und Milz gelegt werden.

Personen mit hellbraunen Augen sind für Verdauungs- und Atembeschwerden anfällig. Es empfiehlt sich, regelmäßig eine Detox-Kur zu machen, um Giftstoffe aus dem Körper zu spülen.

Grüne Augen

Wenn Sie grüne Augen haben, haben Sie nicht nur eine sehr hohe Schmerzgrenze, auch das Risiko, an Depressionen zu erkranken, ist eher gering. Vom Hauttyp sind Sie wahrscheinlich eher hell und daher sehr sonnenempfindlich. Benutzen Sie daher das ganze Jahr über eine Hautpflege mit UV-Schutz.

Spread the love
  • 53
    Shares

Leave A Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.