Das neue Wundermittel: Goldene Milch – Kurkuma Power Drink – Stärkt dein Immunsystem und hält gesund

Heute präsentiere ich euch eine aller liebste Goldene Milch aus der Wunder- und Zauberwurzel KURKUMA!

Hier noch mal zum drucken oder abschreiben die Zutaten und die Zubereitung:

Zutaten:

300ml Sojamilch, oder Hafermilch, Reismilch, auch gern andere, aber keine tierischen Produkte. Auch gern ein Mix aus diesen Sorten

2 Kurkuma Wurzeln

Ein Stück Ingwer – Grösse nach Belieben. Ich habe heute mal so ein Stück 2 cm x 2 cm genommen – Kurkuma und Ingwer in so 1 cm grosse Stücke schneiden

Pfeffer – am Besten frisch gemahlen (ich hab so 8-10 mal an der Pfeffermühle gedreht, auch je nach Geschmack

1/2 TL Zimt

1/2 TL Kokusöl

1 TL Süssungsmittel (Honig, Agavendicksaft, Ahornsirup) nach Wahl Menge nach Wahl.

Zubereitung:

Die hälfte der Milch, Kurkuma, Ingwer, Pfeffer, Zimt und Kokusöl in einen Mixer auf höchster Stufe gut mixen

Danach dieses in einen Topf geben, ganz kurz einmal aufkochen lassen, dann auf sehr kleiner Stufe 5 Minuten ziehen/köcheln lassen.

Dann das Getränk duch ein Sieb in einen Becher giessen. Noch kann man mit dem Löffel etwas nachdrücken und im Sieb reiben

Zum Schluss das Süssungmittel nach Belieben hinzu.

Der wichtigste Inhaltsstoff der Kurkuma Pflanze ist das Curcumin

Es wird auch als Lebensmittelzusatz unter dem Namen E100 verwendet. Hier dient es als Färbemittel und Geschmacksträger. Aber viel interessanter ist seine medizinische Heilwirkung. Mit Hilfe dieser Pflanze kann man einfach und natürlich die eigene Gesundheit fördern oder wiederherstellen. Curcumin wirkt entzündungshemmend, schmerzstillend, krebshemmend und leitet Schwermetalle aus dem Körper aus. Außerdem hemmt es den Knochenabbau. Auch bei Diabetes und Alzheimer zeigt es positive Wirkungen. Außerdem senkt es den Cholesterinspiegel. Curcumin ist nicht gut wasserlöslich und wird daher im Magen-Darm-Trakt nur zu einem geringen Teil absorbiert. Das Erhitzen in Öl erhöht die Bioverfügbarkeit des Curcumins.

Das Curcumin ist nur eines der 4 verschiedenen Curcuminoide, welche in der Kurkuma Pflanze enthalten sind. Weitere sind das Cyclocurcumin, das Bisdemethoxycurcumin sowie das Demethoxycurcumin. Die Mischung dieser 4 Curcuminoide wird in ihrer Gesamtheit ebenfalls als Curcumin bezeichnet. Diferuloylmethan ist für die Gelbfärbung von Kurkuma verantwortlich.

In 100 Gramm gemahlenem Kurkuma sind etwa 354 Kalorien enthalten, diese verteilen sich auf

  • etwa 10 Gramm Fett,
  • 8 Gramm pflanzliches Protein sowie
  • 65 Gramm Kohlenhydrate.

Kurkuma ist praktisch frei von Cholesterin und weist mit über 190 Milligramm pro einhundert Gramm einen relativ hohen Gehalt an Magnesium auf. Auch für die Versorgung des Körpers mit Calcium ist Kurkuma mit einem Gehalt von über 180 Milligramm pro einhundert Gramm interessant.

Außerdem enthält Kurkuma 5 – 7 % ätherische Öle, die antimikrobiell (gegen Mikroorganismen), antineoplastisch (gegen Tumore), antiarthritisch und entzündungshemmend wirken sowie die Herztätigkeit steigern. Des Weiteren sind in der Kurkuma Ferulasäure, Kaffeesäure und Kaffeesäurederivate enthalten.Kaffeesäure schützt vor Magenkrebs und hemmt die Produktion von Nitrosaminen. Diese sind krebserregend und giftig. Die Kurkuma Pflanze enthält auch noch Polysaccharide und Stärke.

A u f   d i e   G e s u n d h e i t

Spread the love
  • 311
    Shares