Diese natürliche Säfte reinigen Ihre Gallenblase und Leber

Die Gallenblase ist ein birnenförmiges Hohlorgan unterhalb der Leber. Die Hauptaufgabe dieses Organs ist es, Gallenflüssigkeit, die reich an Cholesterin ist und von der Leber produziert wird, zu speichern und bei Bedarf abzugeben. 

Die Gallenflüssigkeit hilft bei der Fettverdauung: Sobald fettreiche Nahrungsmittel in den Darm gelangen, wird ein Signal abgegeben, dass Gallenflüssigkeit benötigt wird. So kann Fett besser abgebaut und über den Verdauungsprozess ausgeleitet werden.

Wenn in der Gallenflüssigkeit jedoch Substanzen vorkommen, die sich verhärten, können Gallensteine entstehen. Dabei handelt es sich um kleine sandartige Körner, die jedoch zum Teil auch die Größe eines Golfballs entwickeln können.

Oft ist ein chirurgischer Eingriff nötig, um die Gallensteine zu entfernen, doch bevor es so weit kommt, gibt es verschiedene Alternativen, die die Auflösung der Steine unterstützen können.

Apfelsaft und Apfelessig

Der Apfel hat zahlreiche gesundheitsfördernde Eigenschaften, zu denen auch die Fähigkeit zählt, Gallensteine aufzulösen. Es empfiehlt sich der Konsum von Apfelsaft oder Apfelessig, um dieses Ziel zu erreichen.

Die darin enthaltene Apfelsäure wirkt ausgezeichnet: Damit werden die Gallensteine aufgeweicht und die Produktion von Cholesterin in der Leber, die für die Entwicklung von Gallensteinen verantwortlich ist, wird gebremst.

Deshalb sind Apfelsaft und Apfelessig ideale Hausmittel gegen Gallensteine. Darüber hinaus wirken diese schmerzstillend bei Problemen mit Gallensteinen.

Um von all den Vorteilen zu profitieren, kannst du einfach einen Esslöffel Apfelessig mit einem Glas Apfelsaft vermischen und dieses Getränk jeden Tag zu dir nehmen.

Zitronensaft

4 Zitronen pressen, um den Saft zu erhalten und diesen täglich eine Woche lang auf nüchternen Magen trinken. Diese Behandlung hilft gegen Gallensteine. Zusätzlich empfiehlt es sich, mehr Wasser zu trinken, um die Resultate zu verbessern.

Epsom-Salz

Epsom-Salz stimuliert die Bewegung der Gallensteine durch die Gallengänge, deshalb empfiehlt es sich, am Abend vor der Nachtruhe ein Glas lauwarmes Wasser mit einem Teelöffel Epsom-Salz zu trinken.

Kurkuma

Etwas Honig mit einem Teelöffel Kurkuma und Wasser vermischen, um die Ausleitung der Gallensteine zu fördern. Dieses Hausmittel sollte jeden Tag eingenommen werden, bis die Gallensteine komplett verschwinden.

Zitrusfrüchte

Der Saft der Zitrusfrüchte enthält Pektin, ein Wirkstoff, der gegen Gallensteine sehr nützlich ist. Du kannst Orangensaft, Grapefruitsaft oder – wie weiter oben bereits erwähnt – Zitronensaft trinken. 

Johanniskrauttee

Die natürlichen Extrakte dieses Heilkrauts haben sich im Kampf gegen Gallensteine als sehr nützlich erwiesen. Johanniskraut ist für die Behandlung der lästigen Steine sehr bekannt. 

Es empfiehlt sich, einmal täglich eine Tasse Johanniskrauttee zu trinken, bis die Gallensteine eliminiert sind. Für die Zubereitung benötigst du nur 3 bis 5 Johanniskrautblätter, die mit einer Tasse kochendem Wasser überbrüht werden.

 

Gemüsesaft

Ein Gemüsesaft mit Roter Bete, Gurke und Karotten ist ebenfalls sehr hilfreich im Kampf gegen Gallensteine.

Die Rote Bete stärkt und reinigt die Gallenblase und die Leber, darüber hinaus hilft sie ebenfalls bei der Reinigung des Darms und des Blutes.

Die Gurke enthält sehr viel Wasser und ist deshalb bestens geeignet, um die Leber sowie die Gallenblase zu entgiften.

Karotten liefern viel Vitamin C sowie andere ausschlaggebende Nährstoffe zur Behandlung der Steine.

Einfach 1 rote Bete, 4 Karotten und 1 Gurke in den Standmixer geben und alles mit etwas Wasser gut verarbeiten, bis ein homogenes Mixgetränk entsteht. Trinke davon zwei Wochen lang täglich 2 Gläser.

www.bessergesundleben.de

Spread the love
  • 1
    Share