Einfach nur herrlich: In diesem Dorf sind Autos verboten, die Luft traumhaft und Erholung gesichert

Wenn Sie Erholung suchen von der Hektik des Alltags, dann sollten Sie diesen Ort aufsuchen.

Auch als “Venedig der Niederlande” oder “Grünes Venedig in Holland” bezeichnet, bietet das bezaubernde Dorf Giethoorn, in der Region Overjissel in den Niederlanden, Ruhe vor Lärm und Umweltverschmutzung. Der malerische Ort, der nur so vor Charme strotzt, befindet sich in einem ehemaligen Sumpfgebiet. Charakteristische Häuser mit den reetgedeckten Dächern (aus Schilfrohr gedeckten Dächern), verwinkelte Grachten, sattes Grün und prächtige Blumenmeere prägen das Bild des Dorfes. Die Häuser der Einwohner befinden sich auf kleinen grünen Inseln, die durch hohe Brücken miteinander verbunden sind.

Doch warum herrscht eine so angenehme Ruhe in dem Dorf? Es gibt hier einfach keine Autos und Straßen. Jeder fährt mit dem Fahrrad oder mit einem Boot in den vielen Kanälen. Aufgrund der zahlreichen Seen und Kanälen wird diese Gegend auch “Wasserreich” genannt. Östlich und südlich des Dorfes des gibt es immer wieder große Seen, die durch den industriellen Torfabbau entstanden sind und bieten eine charmante Kulisse.

Das Reet, auch Schilfrohr genannt, wächst am Ufer auf sumpfigen Gelände. In getrocknetem Zustand dient das Reet als Dacheindeckung.

Damit Urlauber den Geräuschen der Natur lauschen können, vermieten Mini-Reedereien sogenannte “Flüsterboote”. Diese speziellen Gefährte werden mit einem geräuscharmen Elektromotor betrieben. Mit dem “Flüsterboot” können Touristen als Kapitäne auf Zeit, entlang der acht Kilometer langen Hauptverkehrsader, der Dorpsgracht, umher schippern. Daneben bieten sich auch Kanus und Kajaks als wunderschöne Alternativen zu den Flüsterbooten an. Wer sich also gerne sportlich betätigen will, sollte sich diese Gefährte mieten. Eine gemütliche Schiffsrundfahrt oder eine Fahrradtour stellt eine weitere Möglichkeit dar, die Schönheiten des “Venedigs der Niederlande” zu erkunden. Kulturell kommen Besucher in den zahlreichen Museen von Giethoorn auf ihre Kosten.

Das Wasserdorf Giethoorn liegt im Waterreijk Naturschutzgebiet “De Weerribben Wieden”, ca. 60 km von der Deutschen Grenze (Emmen) und 100 km von Meppen und Nordhorn entfernt. Dort kann man wahrlich von einer intakten Natur und herrlich, frischer Luft reden. Das ganze Dorf ist ein Highlight an sich!

In diesem Dorf gibt es keine Armut. Die Miete kostet 15€ und jeder verdient das gleiche, 1200€

Der „ärmste“ Präsident der Welt

In Schweden wurde eine 25-Stunden-Woche eingeführt

 

 

Quelle:  Sonja Krasser/ www.easyvoyage.de

Spread the love
  • 213
    Shares

Leave A Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.