Rick Simpson – der Mann, der dank Hanföl mehr als 5000 Krebspatienten zu heilen half

Bereits länger als ein Jahrhundert verheimlichen große Konzerne und Pharmaunternehmen weltweit ein Naturheilmittel gegen Krebs und andere Krankheiten. Dies tun sie selbstverständlich im Interesse des persönlichen Gewinns. Rick Simpson hat ein Naturheilmittel gegen Krebs wiederentdeckt und teilt es mit allen, die Interesse haben. Ohne Anspruch auf Honorar.

Beginnen wir aber am Anfang…

Man schreibt das Jahr 2002 und Rick Simpson wird Hautkrebs diagnostiziert. Er hat Läsuren im Gesicht, welche sich nach jedem chirurgischen Eingriff noch verschlimmern. Die Ärzte hatten seinen Fall bereits abgeschrieben… Rick aber gab nicht auf und suchte sich Hilfe in der Natur. Als Hobby widmete er sich nämlich seit vielen Jahren den Pflanzen…

Rick Simpson und seine Geschichte

Man schreibt das Jahr 2002 und Rick Simpson wird Hautkrebs diagnostiziert. Er hat Läsuren im Gesicht, welche sich nach jedem chirurgischen Eingriff noch verschlimmern. Die Ärzte hatten seinen Fall bereits abgeschrieben… Rick aber gab nicht auf und suchte sich Hilfe in der Natur. Als Hobby widmete er sich nämlich seit vielen Jahren den Pflanzen…

Einmal, wie er selbst sagt, fiel ihm beim Betrachten der Wunden im Spiegel eine Studie der Virginia Universität ein. Diese behauptet, dass THC, ein aktiver Stoff im Hanf, Krebs heilen kann. Er probierte also ein Hanfextrakt aus, welches er vor einiger Zeit selbst zubereitet hatte – einige Tropfen applizierte er direkt auf die Wunde. Zunächst passierte nichts…. Die Applikation wiederholte er dennoch und klebte für einige Tage eine Pflaster auf.

Und es geschah, was er nicht erwartet hatte: „Als ich nach vier Tagen das Pflaster entfernte, konnte ich meinen eigenen Augen nicht trauen! Die Wunden waren verschwunden und die Haut geheilt, regeneriert. Sofort begann ich den Leuten zu sagen, wie ich den Hautkrebs mit Hilfe von Hanföl geheilt habe. Alle lachten mich aus… aber bis heute, auch nach elfeinhalb Jahren ist der Krebs nicht zurückgekehrt.“
Heute ist Rick Simpson als der größte Aktivist im Kampf für die Legalisierung von Hanf bekannt. Von Beruf ist er technischer Ingenieur und Arzt-Autodidakt. Er heilte sich vom Hautkrebs mit Hilfe von Hanföl. Zum Kampf gegen diese Krankheit nutzte er das sensationelle Hanföl. Mit seiner Hilfe haben bereits mehr als 5 000 Menschen den Kampf gegen den Krebs gewonnen.

Der Patient, 80 Jahre, dem die Ärzte noch 48 Stunden zu leben gaben. Geheilt!
Der vorerst letzte Fall von Simpson ist ein Mann, dem die Äzte noch zwei Tage zu leben gaben. Er lag im Sterben an Lungenkrebs. Nach einer Chemotherapie hatte er Schwellungen, atmete schwer und hatte offene Wunden an den Beinen… Nachdem ihm die Ärzte noch zwei Tage zu Leben gegeben hatten, brachte ihn sein Sohn zu Simpson. Die Empfehlung, Hanföl anzuwenden besprach der Sohn mit seinem Arzt. Der Arzt lehnte diese Behandlung ab. Dennoch entschieden sie sich am Ende dafür, das Medikament auszuprobieren.
Der Sohn des Patienten tränkte einen kleinen Keks mit Öl und gab ihn seinem Vater. Sein Zustand verbesserte sich nach einigen wenigen Stunden. Diese Verbesserung erklärten die Ärzte damit, dass es vor dem Tod geläufig ist, dass den Patienten für kurze Zeit die Lebensfunktionen zurückkehren.

Der Sohn wollte aber nicht einfach so auf den Tod seines Vaters warten und brachte ihn am nächsten Morgen aus dem Krankenhaus fort. Er setzte auch die verschriebenen Medikamente ab. Nicht nur, dass der Vater nach zwei Tagen nicht starb, sondern er brauchte bereits nach 6 Wochen der Behandlung mit Hanföl kein Insulin mehr und nach 3 Monaten war er wie durch ein Wunder geheilt.
Simpson gibt an, dass die Behandlung mit Hanföl in allen Fällen gleich effektiv ist und seine Applikation nicht durch das Alter beschränkt ist. Man kann es sogar kleinen Kindern verabreichen.

Wie Hanföl hergestellt und angewandt wird

Das Rezept zur Herstellung von Hanföl veröffentlichte Rick Simpson im Internet, Sie finden es auf seiner Seite phoenixtears.ca.
Die Zubereitung des Öls (Hanftropfen) ist laut Simpson einfach, ebenso wie die nachfolgende Behandlung. Diese beginnt mit der Applikation einiger Tropfen 3x täglich. Die üblicherweise verwendete Menge, die er Patienten mit Krebs gibt, ist 60 Gramm Öl im Verlauf der ersten 90 Tage.
Er fügt hinzu, dass es für den Patienten nie zu spät ist, mit der Behandlung anzufangen.
Und was das Rauchen von Hanf anbelangt, gibt Simpson an, dass es nicht so wirksam ist, wie das Öl. Doch auch demzutrotz leben Menschen, die ihn regelmäßig so konsumieren im Durchschnitt 6 Jahre länger als die anderen.

Zum Schluß

Rick Simpson glaubt, dass es jedes Land der Welt seinen Bewohnern ermöglichen sollte, legal Hanf anzubauen und zu ärztlichen Zwecken zu nutzen. Außerdem sollte er für diejenigen, die ihn nicht selbst anbauen können auch in Apotheken verfügbar sein.
Heute weiß man nur wenig davon, dass Hanf bereits Hunderte von Jahren vor unserer Zeitrechnung das meistgenutzte Heilmittel war. In antiken religiösen Texten aus Persien wird Hanf als die Heilplanze Nummer Eins bezeichnet!

Simpsons größter Traum und größtes Ziel ist eine Welt ohne Krebs.

Spread the love
  • 1
    Share