Süßholz: Ein bewährtes Mittel zur Bekämpfung von Brustkrebs (Studien)

Süßholz

Süßholz hat in zahlreichen Studien bewiesen, dass es in der Lage ist, Krebs in seiner Entwicklung abzubremsen, wenn nicht gar zu stoppen, besonders gute Erfolge werden bei Brustkrebstumoren beobachtet. Der unscheinbare Strauch hat aber auch einen schlechten Ruf. Er soll mit Herzrhythmusstörungen, Senkung des Kaliumspiegels, sogar mit Herzinfarkten bei vereinzelten Personen in Verbindung gebracht werden. Gibt es wirklich ein Problem mit Süßholz? Ist Süßholz ein heilsam oder eine gesundheitliche Bedrohung? Darauf wollen wir im Folgenden eingehen.

Nicht übertreiben und von den Süßigkeiten (Lakritz)  fernhalten!

Die Widersprüche um Süßhholz, seinen Nutzen, seine Risiken sind verwirrend. Die US-Amerikanische Gesundheitsbehörde FDA zum Beispiel warnt davor, Süßholz zu überdosieren – und es gibt tatsächlich Menschen, bei denen das auch wirklich angebracht ist. Nach Angaben der FDA: (1)
“…schwarze Süßholzwurzel (Lakritze) enthält die Verbindung Glycyrrhizin, die Süßstoffverbindung, die von der Süßholzwurzel abgeleitet ist. Glycyrrhizin kann dazu führen, dass der Kaliumspiegel im Körper sinkt. Wenn das passiert, erleben einige Menschen anormale Herzrhythmen, sowie Bluthochdruck, Ödeme (Schwellungen), Lethargie und kongestive Herzinsuffizienz.” Medizinforscher von der University of Massachusetts haben überdies herausgefunden, dass zu viel Süßholz einen schlechten Einfluss auf die Nebennierenhormone haben kann und zu einem Zustand namens „Pseudoaldosteronismus“ führen kann.

Lesen Sie auch:

Aus diesen Gründen empfehlen die meisten Experten bei Gesunden, die die enormen Heilkraft von Süßholz nutzen wollen, sich deglycyrrhiziniertes Süßholz oder sogenanntes DGL zu verwenden. Das Glycyrrhizin ist der Im Süßholz enthaltene Stoff, der bei Überdosierung Schaden anrichten kann, andererseits aber auch eine heilende Wirkung hat. Wird dieser Bestandteil aus dem Süßholz entfernt, ist die Heilwirkung nur wenug herabgesetzt, die möglichen negativen Nebenwirkungen fallen dann jedoch aus. Viele Experten empfehlen auch, kein Süßholzprodukt oder Nahrungsergänzungsmittel länger als vier Wochen am Stück zu verwenden.

Wer Süßholz zum Stoppen eines Brusttumors verwendet, sollte nicht auf die gesüßte Version, die Lakritze ausweichen. Diese Süßwaren enthalten viel Zucker, und Zucker ist wahres Krebsfutter. Darüber hinaus werden viele kommerziell verarbeitete Süßholzbonbons mit Ammoniumchlorid hergestellt. (2) Obwohl bisher noch keine Tests zur Bestimmung der krebserregenden Wirkung dieser Chemikalie durchgeführt wurden, hat das US-amerikanische Center for Disease Control(CDC) festgestellt, dass eine chronische Ammoniumchloridbelastung zu akuten Atemwegsproblemen führen kann.

Süßholz hat starke, den Krebs zerstörende Eigenschaften

Interessanterweise empfehlen die Forscher der University of Massachusetts und andere in der Schulmedizin, dass Menschen mit hormonempfindlichen Krebsarten (wie Brust-, Eierstock-, Gebärmutter- und Prostatakrebs) die Verwendung von Süßholz ganz vermeiden. (3) Diese Empfehlung steht jedoch im direkten Gegensatz zu mehreren, neueren Studien, die spezifische tumorreduzierende, immunverstärkende und hormonregulierende Faktoren in der Wurzel gefunden haben. (4) Die neueste und wirklich spannende, umfassende Studie ist aus dem Jahr 2016 und behandelt verschiedene Phytonährstoffe und adaptagene Kräuter von denen bekannt ist, dass sie eine Wirkung auf Brustkrebs haben, einschließlich Süßholz. (5)

Studien

Forscher der University Sains School of Medical Sciences in Kelantan, Malaysia, entdeckten acht verschiedene bioaktive Immunmodulatoren in Kräutern wie Süßholz, Curcumin, Aprikose, Ginseng und einer Vielzahl anderer. Vier davon findet man in Süßholz, darunter:

  • Ajoene, ein Antimykotikum.
  • Arctigenin, ein Lignan mit krebshemmender Wirkung.
  • β-Carotin, ein starkes Antioxidans.
  • Glabridinsäure, die auch DNA-Schäden durch Oxidation verhindern kann.

Andere Studien haben ähnliche Zusammenhänge zwischen den Eigenschaften bei der Heilung und Prävention von Süßholz- und Brustkrebs gefunden:

  • Forscher der Rutgers University konnten ein bestimmtes Polyphenolmolekül, ß-Hydroxy-DHP (BHP), isolieren, das aus der Süßholzwurzel extrahiert wurde. Dieses Molekül hat die Fähigkeit, Brust- und Prostatakrebs-Tumorzellen zu stoppen und gesunde Zellen unbeeinflusst zu lassen. (6)
  • Die Chinesen verwenden Süßholzwurzel seit langem als Hormonausgleich und bei Komplikationen im Zusammenhang mit der Menopause. Eine 2009 von der Nanjing Medical University in Nanjing, China, durchgeführte Studie untersuchte speziell den Gehalt an Dimethyl-Sulfoxid (DMSO) in der Süßholzwurzel und seine Wirkung auf estrogenpositiven Brustkrebs. Die Forscher fanden heraus, dass Süßholzextrakt einen Effekt auf den Östrogenspiegel hatte, der in Abhängigkeit von der Dosis bei Brustkrebs vorbeugend war. (7), (8)
  • Andere Studien haben herausgefunden, dass Süßholzwurzel hilft, den Testosteronstoffwechsel positiv auszugleichen, die Wiederaufnahme von Serotonin zu verringern und den Cortisolspiegel zu senken, von denen alle drei für die Prävention und Heilung von Brustkrebs wichtig sind. (9)
  • Schließlich hat sich Süßholz als starker Regulator des Immunsystems erwiesen. In der Wurzel enthaltenes Isoliquiritigenin und Naringenin kann das Wachstum von T-Zellen fördern. Glycyrrhisin und andere Flavonoide in Süßholz können helfen, Entzündungen im gesamten Körper zu reduzieren. (1

Süßholz als Teil der Brustkrebs Behandlung

Es gibt so viele potente Kräuter in der Natur, die starke krebsheilende Eigenschaften haben. Mit über 400 Verbindungen in einer kleinen Wurzel kann Süßholz definitiv als solches betrachtet werden. Alte Kulturen von Indien bis Griechenland wussten das. Süßholz wird seit Jahrtausenden auf der ganzen Welt als Hormonausgleicher, Immunsystem-Booster, Hilfsmittel für die Mundgesundheit, Verdauungshilfe und mehr eingesetzt. Jetzt entdeckt die moderne Wissenschaft die genauen Mechanismen, die sie zu einem wahren Heiler machen.

Wenn Du die Verwendung von Süßholz als Teil Deines Brustkrebsheilprotokolls in einsetzen willst, solltest Du die Hilfe eines qualifizierten Heilpraktikers hinzuziehen.

Quelle

Spread the love
  • 66
    Shares